Ein Leben für die Musik

Verabschiedung von Karl-Heinz Kühn als Dririgend der Gemeinde Burgwedel und Übertragung der Aufgaben an Fabian Raffel

Vor 50 Jahren begann Karl-Heinz Kühn, in unserer Gemeinde, Musik zu machen. Angefangen hat es 1965 mit Harmoniumspielen in der Sonntagsschule und Kindergottesdienst. Geendet hat es mit Advents-konzerten im Amtshof, zu denen immer viele Gäste kamen und ein „volles Haus” bescherten. 50 Jahre hat er sein Leben in den Dienst Gottes stellt. Seine „Kariere” als Dirigent begann im Frühjahr 1975 mit einer Dirigentenausbildung. Ab November 1975 wurde er „Vizedirigent” des damaligen langjährigen Dirigenten Wilhelm Drews. Als dieser am 22. November 1976 in den Ruhestand verabschiedet wurde, übernahm Karl-Heinz Kühn die Aufgabe des Chorleiters und Dirigenten der Gemeinde Großburgwedel.

Im Januar 1977 dirigierte er zum ersten Mal bei einem Gottesdienst des Bezirksapostels Steinweg vor 149 Gottesdienstteilnehmern.

Im November 1977 übernahm er die Leitung des Adventssingen in den Gemeinden Burgwedel, Schwarmstedt und Mellendorf.

Im Februar 2007 sang der Burgwedeler Chor bei einem Gastauftritt des Jubiläumskonzertes des Männergesangvereins Concordia.

2010 folgte dann ein gemeinsames Konzert des Chores der NAK Burgwedel und des Schwarzmeerkosaken-Chores mit Peter Orloff in der Aula des Gymnasiums Burgwedel vor mehr als 400 Zuhörern.

Ein Höhepunkt als Dirigent sind sicherlich die seit 2010 stattfindenen Adventskonzerte im Amtshof Burgwedel zu denen die ca.180 Sitzplätze stets alle besetzt sind. Wer es versteht, mit so viel Freude und Engagement Menschen Musik näher zu bringen und die Stimmen der Sänger zu schulen, hat sich einen besonderen Platz in unseren Herzen verdient. Danke Kalle.

Im Anschluss überträgt der Vorsteher BE Lindwedel dem Dk.Fabian Raffel die Aufgabe des Dirigenten für die Gemeinde Burgwedel.
Als Einstandsgeschenk bekam er einen neuen Dirigentenpult, den er selbst gestalten kann. Und in ca. 40 Jahren darf er ihn auch mit nach Hause nehmen.